Sie befinden sich hier: Bilder - Einzelansicht
Fanfest Passau 2014 - D vs. USA

Datum: 26.06.2014

Public Viewing in der Löwenbrauerei Passau

Während sich im Hof der Löwenbrauerei Passau bei sengender Sonne schon Stunden vor dem Spiel tausende erwartungsvolle Fans einfanden, kündigte die Übertragungsleinwand dicke Regenströme in Brasilien an. Ob das Spiel stattfinden würde, sollte noch entschieden werden – bangen bei den Passauer WM-Fans. Und dann kam er doch noch, der Anpfiff.

Wacker kämpften sich die 22 Spieler durch den Regen mit dem großen Ziel vor Augen: Der Einzug ins Achtelfinale.

Schon nach knapp 90 Sekunden gab es die erste gute Torchance für die Deutsche Mannschaft, doch die Amerikanische Verteidigung vereitelte den sportlichen Angriff. Enttäuschtes Aufstöhnen unter den Zuschauern. Dennoch, die Deutsche Elf dominierte das Spiel und so fiel es den Amerikanern schwer sich aus dem Schwitzkasten zu befreien. Erst nach der 20sten Minute kam die Mannschaft der USA etwas aus sich heraus, wohingegen die Zielstrebigkeit des DFB-Mannschaft etwas auf der Strecke blieb. Auch weitere Torchancen seitens der Deutschen wurden von der Verteidigung der Amis abgewehrt.

Während viele Public Viewer die Augen gar nicht von der Leinwand nehmen konnten und voll im Bann des Spiels standen, ergaben sich lustige Gespräche und Unterhaltungen unter den wild zusammengewürfelten Besuchern, die sich an den Tischen zusammengefunden hatten. So erntete eine flammende Diskussion über das Kosten-/Nutzenverhältnis zwischen „Kinder kriegen“ vs. „Katzenhaltung“ großes Interesse – die zwei Bayerntouristen Stefan und Jürgen aus dem fernen Bottrop fühlten sich jedenfalls schnell in die herzliche Tischrunde integriert.

Die Stimmung: Locker, lustig, durch die Sonne beflügelt und doch erwarwartungsvoll gespannt. Dann endlich: Der Bayern-Star Müller schießt das 1:0 und kommentiert später mit einer sympathischen Portion Selbstironie: „Jetzt habe ich tatsächlich mal ein schönes Tor geschossen. Ab und zu fällt mir auch mal einer vor den Fuß". Die Deutschen Fans jubeln begeistert und erleichtert und feuern „hre Mannschaft nun noch aufgeheizter an.

Durch diesen Vorsprung motiviert, legte die Deutsche Elf von nun an ein selbstbewussteres Spiel an den Tag und macht der USA so mit dem Ballbesitz deutlich zu schaffen. Trainer Jogi Löw zeigte sich jedoch nicht abschließend glücklich und kritisierte die mehrmals ungenutzten Konter, durch die ein höherer Sieg verspielt wurde.

Eine Chance auf Ausgleich hätte die Amerikanische Mannschaft noch in der Nachspielzeit gehabt, doch Philipp Lahm blockte den Schuss von Alejandro Bedoya im letzten Moment ab. Erleichterung bei den Public Viewing Besuchern.
Der Einzug ins Achtelfinale ist am Ende doch beiden Mannschaften sicher – also Freude auf beiden Seiten und versöhnliche Stimmung. „Ich glaube, dass wir das Spiel souverän gestaltet haben. Was wir ein bisschen versäumt haben, war das zweite Tor nachzulegen", sagte Löw nach der Partie im klatschnassen Hemd. Aber dann hieß es erstmal „Trocknen gehen“.

Die Passauer Fans hingegen zogen gut gelaunt mit den letzten Sonnenstrahlen in alle Himmelsrichtungen nach Hause oder auf ein letztes Feierabendbier in die Altstadt.

Fotos & Text: grünstich // passau-live.de

Fotos: R.Melcak
[ zurück zur Übersicht ]
 
 
Melden Sie sich für unseren Newsletter an